Portrait | Leistungen | Wirkungskreis | Orthopädie | alternativer Hufschutz
Shop | Preise | Tipps & Tricks | Impressum | Datenschutz | Links | Kontakt | Startseite
Das Wichtigste für den Huf ist trockene Einstreu und saubere Ausläufe. Alle fünf bis acht Wochen sollten die Hufe korregiert bzw. neu beschlagen werden. Dann bleiben Hufe und Bewegungsappart auf Dauer gesund und funktionsfähig.

Tägliches Auskratzen und Fetten der Hufe wirkt sich positiv aus. Beim Auskratzen ist darauf zu achten, im Bereich der weißen Linie nicht zu stark zu kratzen, da diese dadurch beschädigt werden kann und dann lose Wände entstehen.

Kleine Steine sollten entfernt werden, ansonsten den Huf nur sauber bürsten und Sand usw. der nicht abgeht einfach belassen. Das Fett dringt nicht in das Horn ein sondern bildet einen dünnen Fettfilm, der verhindert das schädliche Substanzen wie Urin an das Horn gelangen. Es ist darauf zu achten nur saubere und trockene Hufe zu fetten; es darf sich keine Dreckkruste bilden.

Beschlag oder nicht? Solange es möglich ist, ist barhuf am gesündesten. Einsatzbereich des Pferdes oder Erkankungen können einen Beschlag jedoch erforderlich machen.